Projektil
2014

PROJEKTIL ist eine von Studenten initiierte Vorlesungs- & Workshop-Reihe an der Bauhaus-Universität Weimar. Seit 2007 bietet sie mit jährlich bis zu 10 Gästen aus verschiedenen Bereichen der Gestaltung eine Plattform für Ideen, Inspiration und kreativen Austausch.

PROJEKTIL is a student-initiated lecture- & workshop-series at the Bauhaus-University Weimar. With annually up to 10 guests from various fields of design it provides a platform for exchange, ideas and inspiration since 2007.

Vielen
Dank

Prof. Dr. Frank Hartmann, Prof. Markus Weisbeck, Michael Ott & Mathias Schmitt, Prof. Dr. Ines Weizman, Dr. Christa Billing, Jörg von Stuckrad, Andreas Oberthür, Jonas Tegtmeyer, Caroline Lieder, Marion Kräher, Klaus Bartosch, Dr. Margrit Glaser, Dr. Muriel Helbig, Christian Rothe, Laura Santarelli, Kani Marouf, Romy Engel, Marta Depta, Carolin Voigtländer, Annette Tauschl, Joachim Walz, Frank Wiegmann, Julia Wolff, Lipz Schorle, Colophon Foundry, RP Digital Type Foundry, den Ersties des WS 13/14 der Visuellen Kommunikation, Textilwerkstatt Weimar, Wiebke Müller, Frederic Engelhardt, Alexia Apfelbaum, Gabi Kosa, Marcel Drescher, Yoshiko Jentczak, Julia Wagner, Viola Kristin Steinberg, Johannes Siebler, kiosk.6 (Vincent Ludwig + Marc Bredemeier), Claudia Magdalena Müller, Martin Schied, Sebastian Wolf, Andreas Riese, Uwe Kirmse, Max Schreiner, Bauhaus Salon (Tabea Marx + Philipp Ahrendt), Katharina Hüttler


Wir danken unseren Gästen, Sponsoren und allen Teilnehmern!


Kontakt / Impressum

PROJEKTIL
Helmholtzstraße 15
99425 Weimar
team(at)projektil.org


PROJEKTIL- TEAM 2014
Florian Bräunlich
Sascha Krischock
Philip Neues
Philotheus Nisch
Benjamin Schmidt

frickle4

THE EXHIBITION

11.7. – 13.7.


THE EXHIBITION

Vernissage Fr 11.7.
16:00 Steubenstraße 31
AusstellungSa 12.7. — So 13.7.
12:00 - 20:00 Steubenstraße 31



Projektil ist eine von Studierenden initiierte Vorlesungs- & Workshop-Reihe an der Bauhaus-Universität Weimar.

Seit 2007 bietet Projektil mit internationalen Gästen aus verschiedenen Bereichen der Gestaltung eine Plattform für Ideen, Inspiration und kreativen Austausch.

In einer Ausstellungen zeigen wir Konzepte, Zwischenschritte und Ergebnisse aus sieben Workshops und blicken auf Projektil 2014 zurück.

Gäste 2014: Mark Prendergast (UK) The Rodina (CZ) Geoffrey Lillemon (US) I Like Birds (DE) Lucky Dragons' Sumi Ink Club (US) Masanao Hirayama (JP) Tobias Zielony (DE) Peter Puklus (HU) Kai von Rabenau (DE) Jordy van den Nieuwendijk & Viktor Hachmang (NL)

KAI VON RABENAU – MONO.KULTUR

26.6.

mono-kultur.com

KAI VON
RABENAU —
MONO.KULTUR

Vortrag Do 26.6.
20:00 Audimax

Kai von Rabenau ist der Gründer und Herausgeber des Interview - Magazins mono.kultur, dessen Konzept so einfach, wie genial ist: eine Ausgabe, eine Person, ein Gespräch – nicht mehr, nicht weniger. Jede Ausgabe ist einem bestimmten Künstler gewidmet, mit Liebe gestaltet und produziert. Neben vielen anderen erhielten bisher Tilda Swinton, Ai Weiwei, Kim Gordon, Miranda July und Ryan McGinley einen Platz in mono.kultur.

Kai von Rabenau ist zudem Fotograf und war bereits für Zeit Magazin, Lodown und Brand Eins tätig.

Er lebt und arbeitet in Berlin

Kai von Rabenau is the founder and publisher of mono.kultur, an independent interview magazine based in Berlin. Our concept is as simple as it is beautiful: one issue, one artist, one conversation – no more, no less. And so every issue is dedicated exclusively to one artist from the different genres of culture, edited, designed and produced with love. Previous issues include Tilda Swinton, Ai Weiwei, Kim Gordon, Miranda July and Ryan McGinley, among many others.

Kai von Rabenau furthermore is photographer and previously worked with Zeit Magazin, Lodown and Brand Eins.

He lives and works in Berlin.

PETER PUKLUS

19. – 22.6.

peterpuklus.com

PETER
PUKLUS

Vortrag Do 19.6.
20:00 Audimax
WorkshopFr 20.6. — So 22.6.
10:00 M1

Peter Puklus ist ein Sammler und dokumentiert Diejenigen in seinem Leben, die ihm nahestehen. Sowohl seine durchdachten Installationen, als auch die Art und Weise wie er Körper und Dinge inszeniert: jedes von Puklus’ Bildern strahlt diesen gewissen Grad an Ruhe und Intimität aus. Besonders die Bücher des Fotografen geben Einblick in seine fotografischen Erzählungen und Galaxien, während sie sich den unterschiedlichsten Genres und Techniken bedienen und diese in Beziehung bringen.

Peter Puklus macht zur Zeit seinen Doctor of Liberal Arts an der Moholy- Nagy Universität in Budapest.

Er lebt und arbeitet ebenfalls in Budapest.

Peter Puklus is a collector of everything around him and a documenter of those who are close to him. Everything can be a subject and subjects are constantly changing. His well-arranged installations and the way he is staging the human body and objects – every of his photographs radiates this certain level of calm intimacy. Especially Puklus books are giving insight into his photographic storys and galaxies while mixing up different genres and techniques and make them to relate to each other.

Peter Puklus is about to finish his DLA (Doctor of Liberal Arts) studies in photography at the Moholy-Nagy University of Art and Design in Budapest.

Peter lives and works in Budapest as well.

TOBIAS ZIELONY

12.6.

kow-berlin.info

TOBIAS ZIELONY

Vortrag Do 12.6.
20:00 Audimax

Tobias Zielony zählt zu den meist diskutierten Protagonisten der zeitgenössischen deutschen Fotografie. Er studierte Dokumentarfotografie an der University of Wales in Newport und schloss 2006 seinen Master an der HGB Leipzig ab.

Seit mehr als zehn Jahren porträtiert er junge Menschen, denen er an den urbanen und sozialen Peripherien westlicher Wohlfahrtsstaaten begegnet. Zielony fragt, was passiert, wenn soziale und institutionelle Strukturen zerfallen und die Menschen hierbei sich selbst überlassen werden. Gerade die faszinierende Balance aus intimer Nähe und beobachtender Distanz machen Zielonys Fotografien zu höchst authentischen Sozialreportagen. Sie zeigen aber auch, dass dokumentarische Bilder niemals frei von Inszenierung sind.

Tobias Zielony lebt und arbeitet in Berlin.

Tobias Zielony is one of the most discussed artists in contemporary German photography. He studied documentary photography at the University of Wales in Newport and graduated with a master degree at the HGB Leipzig in 2006. For more than ten years Tobias Zielony has been portraying young people he comes across in peripheries of western welfare states. His pictures go into the question of what happens, if social and institutional structures fall apart and the people get to be left to their own devices.

It’s this fascinating balance between intimate closeness and observing distance which make Zielony’s photographs highly authentic social reportages. But what they show furthermore is, that documentary pictures are never free from staging.

Tobias Zielony lives and works in Berlin

Masanao
Hirayama

5.6. – 8.6.

www.himaa.cc

Masanao
Hirayama

Vortrag Do 5.6.
20:00 Audimax
WorkshopFr 6.6. — So 8.6.
10:00 M1

Masanao Hirayama kommt aus Kobe, Japan. Sein Spitzname ist HIMAA und seine Arbeiten bestehen aus Zeichnungen, die er in Perfomances und experimentelle Installationen überführt. Er mag simple Dinge und Gespenster.

Masanao lebt und arbeitet in Tokyo.

Masanao Hirayama is born in Kobe, Japan. His nickname is HIMAA. He makes drawings, performances and experimental installations. He likes simple things and ghosts.

Masanao lives and works in Tokyo.

LUCKY DRAGONS’
SUMI INK CLUB

29.5.

LUCKYDRAGONS.COM
SUMIINKCLUB.com

LUCKY DRAGONS’
SUMI INK CLUB

Special Event Do 29.5.
20:00 TBA

Lucky Dragons sind Luke Fischbeck und Sarah Rara. Seit 2000 bewegen sie sich im Spannungsfeld zwischen Kunst, Grafik und Musik. Neben ihren interaktiven musikalischen Arbeiten gründeten sie im Jahr 2005 den Sumi Ink Club: Ein soziales Experiment, bei dem im Kollektiv an einer großformatigen Zeichnung gearbeitet wird. Die Edition des Sumi Ink Clubs in Weimar wird im visuellen Austausch mit einer Gruppe von Zeichnenden in Los Angeles per Live-Stream stattfinden.

Luke & Sarah leben und arbeiten in Los Angeles.

Lucky Dragons are Luke Fischbeck and Sarah Rara. Since 2000 they move between the poles of art, graphic and music. Besides their interactive musical works, they invented the Sumi Ink Club in 2005 – a social experiment, in which a group of people works together on one large-format illustration.

The Weimar edition of the Sumi Ink Club is going to be a visual exchange via live-stream together with a group of drawers in Los Angeles.

Luke & Sarah are living and working in Los Angeles.

I LIKE BIRDS

22.5. – 24.5.

ilikebirds.de

I LIKE
BIRDS

Vortrag Do 22.5.
20:00 Audimax
WorkshopFr 23.5. — Sa 24.5.
10:00 M1

I Like Birds ist ein farbenfrohes Design- Studio für Ideen und Gestaltung. Mit großer Freude am experimentieren mit diversen Medien entwickelt das Duo, bestehend aus André Gröger und Susanne Kehrer, innovative und spannende Konzepte. Im Vordergrund steht dabei immer die Übersetzung von Informationen in eine visuelle Sprache, welche die Inhalte so einfach wie möglich kommuniziert, ohne dabei den Sinn für das Sonderbare einzubüßen.

Susanne & André leben und arbeiten in Hamburg.

I Like Birds is a colorful studio for ideas and design. With great pleasure in experimenting with various mediums, the duo – consisting of André Gröger and Susanne Kehrer – develops innovative and exciting concepts. They focus on the translation of information into a visual language, which communicates it’s content as simple as possible – without losing sense for the peculiar.

Susanne & André live and work in Hamburg.

THE RODINA

8.5. – 11.5.

therodina.com

THE
RODINA

Vortrag Do 8.5.
20:00 Audimax
WorkshopFr 9.5. — So 11.5.
10:00 M1

The Rodina bezeichnen sich als ein Studio für VAMPIRE SUPERMODERNISM GRAPHIC DESIGN. Das Projekt von Tereza Rullerová & Vit Ruller wurde ursprünglich in der Tschechischen Republik gegründet und versteht sich als Reaktion auf ihre bisherigen Erfahrungen in Architektur, Psychologie und Kunst. Interessiert an sozialen & pädagogischen Verknüpfungen der Gestaltung, versuchen die Beiden wirkungsvolle Verbindungen zwischen Kultur, Technologie und Ästhetik zu finden. The Rodina versteht sich als ein Kosmos, um dem Wettbewerb der entmenschlichenden Kräfte in unserer post-postmodernen Gesellschaft zu entfliehen.

Tereza & Vit leben und arbeiten in Den Haag.


The Rodina label themselves as a studio for VAMPIRE STUPERMODERNISM GRAPHIC DESIGN. The project was set up in the Czech republic by Tereza Rullerová & Vit Ruller as a reaction to their previous architectural, psychological & artistic practice. Currently interested in social & educational relations of design, they’re trying to define meaningful connections between culture, technology and aesthetic. The Rodina is a cosmos to escape the dehumanizing forces in post-postmodern society.

Tereza & Vit live and work in Den Haag.

GEOFFREY LILLEMON

7.5.

geoffreylillemon.com

GEOFFREY
LILLEMON

Vortrag Mi 7.5.
20:00 Audimax

Geoffrey Lillemon reinterpretiert die Ästhetik romantischer Gemälde und die Thematik des absurden Theaters mit Hilfe moderner Technologie, um daraus dystopische Bildwelten zu schaffen. In verstörenden Landschaften räkeln sich groteske Kreaturen, 3D-Charaktere werden zu Models — das alles in Farben, die wir eigentlich nur aus unseren Alpträumen kennen. Lillemons Arbeiten gleichen halluzinierender Poesie, die den Betrachter zwischen Realität und Imagination in einem Emotions- Wirr- Warr gefangen hält.

Zur seinen Klienten zählen mittlerweile nicht nur Tim Burton, MGMT und diversen Modelabels (Versace, Bernhard Willhelm…), sondern auch Miley Cyrus, für deren Bühnenbild er kürzlich Co- Regie führte. Neben internationalen Ausstellungen, wurde er auch als Invite d'Honneur ins Centre Pompidou eingeladen.

Geoffrey Lillemon lebt und arbeitet in Amsterdam.

Geoffrey Lillemon brings an absurdistic writing and visual style to technology to reinterpret artistic form. As one of the leading artists in digital practices, Lillemon has consistently foregrounded the interplay between the digital and physical world in his work, blending traditional mediums with modern vfx capabilities to craft new worlds and fantasies. Using various art forms, from mixed and moving media to literature and soundscapes to classic portraiture, he creates works of hallucinatory poetry that reach into the infinite depths of the subconscious where the real and the imaginary interact.

His clients include Tim Burton, MGMT, diverse fashion designers (Versace, Bernhard Willhelm…) and also Miley Cyrus, for which he co-directed the stage-setting of her Bangerz-Tour. Lillemon has exhibited internationally as Oculart and furthermore was the Invite d'Honneur at the Centre Pompidou.

He lives and works in Amsterdam.

MARK PRENDERGAST

24.4. — 27.4.

Mark
Prendergast

Vortrag Do 24.4.
20:00 Audimax
WorkshopFr 25.4. — So 27.4.
10:00 M1

Mark Prendergast ist ein britischer Künstler und Designer, der in erster Linie mit Found Footage aus Bildern, Sound und Bewegung arbeitet. Mark sucht ständig nach Möglichkeiten geschlossene Systeme aufzubrechen, diese auf andere Art zu nutzen und ihnen letztendlich eine vollständig neue Aussage zu geben. Seine Arbeit sieht er als endlose Serie des fortlaufenden Entdeckens und Untersuchens.

Mark lebt und arbeitet in Berlin. Er ist Teil des Kollektivs HORT.

Mark Prendergast is a British artist and designer. He primarily works with images, sound and motion. Mark tries to search for existing materials and systems that can be exploited to produce new types of movement and say new things. For him his work is a series of ongoing explorations and investigations.

Mark currently lives and works in Berlin. He is part of the HORT-collective.

markprendergast.co.uk

JORDY VAN DEN NIEUWENDIJK &
VIKTOR HACHMANG

3.7. – 6.7.

jordyvd.nl
viktorhachmang.nl

JORDY VAN DEN NIEUWENDIJK
& VIKTOR
HACHMANG

Vortrag Do 3.7.
20:00 Audimax
WorkshopFr 4.7. — So 6.7.
10:00 M1



JORDY VAN DEN
NIEUWENDIJK

Cartoons und Graffiti inspirierten den jungen Jordy van den Nieuwendijk, Illustration in Rotterdam und später Grafik Design in Den Haag zu studieren. Mit der Beerdigung seines Alter Ego “Superoboturbo” schloss er die Hochschule ab und begann, in seinem heimischen Atelier Arbeiten ohne Farb- und Stilbeschränkungen anzufertigen. So sehr er klare Linien liebt, möchte er diese nicht zwischen kommerziellen Aufträgen und seiner eigenen Arbeit ziehen. Auftragsarbeiten inspirieren seine Gemälde und umgekehrt. Mittlerweile finden wir Jordys farbenfrohe Illustrationen voller charmanter Naivität in zahlreichen Magazinen und Ausstellungen.

Jordy lebt und arbeitet in Den Haag.


Drawing cartoons and doing graffiti as a kid inspired him to study illustration in Rotterdam, followed by studying Graphic Design at the royal academy of art in The Hague. His studies at the art school were completed by organizing a funeral for his alter ego after five years of working on colorful character based illustrations and graphics as “Superoboturbo”. Finally Jordy finds himself working without any color or style limitations. As much as he likes drawing lines, he does not draw one between his commercial projects and autonomous work. Commissional work inspires his paintings, and vice versa. After two prolific years, van den Nieuwendijk became well known for his colorful chromatic works and vibrant illustrations shown in a variety of mediums.

Jordy works and lives in The Hague.



VIKTOR
HACHMANG

Viktor Hachmang ist ein Illustrator und Designer. In seiner Arbeit verschmelzen die Kantigkeit und elektrischen Linien des New Wave Grafik Designs, die verstrahlte Farbpalette der Psychedelia & die traditionelle Comic-Zeichenkunst der Ligne Claire. Um nur einige von Hachmang’s Auftraggebern zu nennen: The New York Times, ArtReview, The Fader, Diesel, Lacoste, Urban Outfitters… Er fokussiert sich außerdem auf persönliche Projekte, wie limitierte Grafik-Drucke und Experimente mit Keramik, Textilien, Schmuck & natürlich Comics. Seine Arbeiten sind regelmäßig in nationalen und internationalen Galerien zu finden.

Er lebt und arbeitet in Den Haag.

Viktor Hachmang is an illustrator and designer. His work is a striking blend of the angularity and electric lines found in New Wave graphic design, Psychedelia's acidic color scheme and the expert draftsmanship in the European 'Clear Line' tradition of comics.Just to name a few of Hachmang’s clients: The New York Times, ArtReview, The FADER, Diesel, Lacoste, Urban Outfitters... He also focuses on personal projects, such as limited edition graphic prints and experiments in ceramics, textile and jewelry design and comics. He exhibits his work on a regular basis both nationally and internationally.

Viktor Hachmang is currently based in The Hague, The Netherlands.